Private Haftpflichtversicherung

Private Haftpflichtversicherung

Eine private Haftpflichtver-sicherung ist ein absolutes Muss!

Wer anderen durch Fahrlässigkeit oder Fahrlässigkeit einen Schaden zufügt, muss dafür aufkommen. Das betrifft nicht nur den Rotweinfleck auf der Tischdecke, sondern auch schwere Unfälle und zerstörte Gebäude. Eine private Haftpflichtversicherung ist also unerlässlich!
Private Haftpflichtversicherung
Das Wichtigste in Kürze:
Inhaltsverzeichnis

Wer braucht welchen Haftpflichtschutz?

Jeder sollte eine private Haftpflichtversicherung abschließen, denn sie schützt vor Schäden, die in die Millionen gehen können.

Dabei sind folgende Tarife zu unterscheiden:

Familien und Paare in festen Partnerschaften mit gemeinsamer Wohnung sparen in der Regel durch den Abschluss eines Familientarifs.

Die private Haftpflichtversicherung deckt aber nur den privaten Bereich ab. Daher ist es (insbesondere für Freiberufler oder Selbstständige) wichtig, eine ergänzende Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung abzuschließen. In einigen Berufen ist auch eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sinnvoll.

Eine ergänzende Haftpflichtversicherungen sollten – unter anderem – abschließen:

Wann greift die private Haftpflichtversicherung?

Die Haftpflichtversicherung schützt Sie vor Ansprüchen, die gegen Sie geltend gemacht werden. Es ist Aufgabe des Versicherers, zu prüfen, ob die Ansprüche berechtigt sind.

Der Geschädigte darf sich aus dem Schaden nicht bereichern. Diesem Grundsatz muss der Haftpflichtversicherer folgen. Je nach Schaden gelten folgende Regelungen:

Wichtig

Der Versicherer leistet im Schadensfall nur bis zu der in der Versicherungspolice genannten Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Ist der Schaden höher als die von Ihnen versicherte Summe, dann müssen Sie den Rest selbst bezahlen.

Wie hoch sollte die versicherte Deckungssumme sein?

Sorgen Sie also für ausreichenden Versicherungsschutz. Als Mindestdeckungssumme sollten Sie eine Pauschale von 10 Millionen Euro vereinbaren. Diese Summe sollte die Versicherung in allen drei Bereichen – Personen-, Sach- und Vermögensschaden – abdecken.

Besser sind – und nur für wenige Euro mehr erhältlich – Policen mit einer Deckungssumme von 50 Millionen Euro und mehr. Halten Sie diese Summen keinesfalls für utopisch: Schäden in dieser Größenordnung können bei Unfällen mit mehreren Beteiligten schnell entstehen!

Welche Schäden sind versichert?

Versichert sind die Risiken des täglichen Lebens. Unter anderem besteht Versicherungsschutz:

Häufige Missverständnisse: Diese Schäden sind nicht versichert!

Gefälligkeiten: Wenn Sie anderen auf deren Verlangen helfen (z. B. bei einem Umzug) und dabei durch einfache Fahrlässigkeit einen Schaden verursachen, haften Sie grundsätzlich nicht auf Schadensersatz. Sie sollten dies im Voraus mit der anderen Person besprechen und sicherstellen, dass diese für einen etwaigen Schadensfall versichert ist.

Schuldunfähige Kinder: Kinder, die das 7. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können nach Gesetzeslage nicht für Schäden haftbar gemacht werden. Sie gelten als deliktunfähig. Bei Schäden im öffentlichen Verkehrsraum haften Kinder sogar erst ab dem 10. Lebensjahr! Sind die Eltern ihrer Fürsorgepflicht nachgekommen, erhält der Geschädigte somit keine Entschädigung. Sie können aber auch Policen bei Haftpflichtversicherern abschließen, welche deliktsunfähige Kinder mitversichern – so können Sie Konflikte vermeiden, falls Ihr Kind einen Schaden verursacht.

Achten Sie auf diese wichtigen Vertragsklauseln

Wenn Sie von einem Dritten geschädigt werden, der keine Haftpflichtversicherung besitzt – und den verursachten Schaden nicht bezahlen kann – ist es wichtig, dass Ihre Haftpflichtversicherung einspringt und sie für den Schaden bezahlt. Sie sollten darauf achten, dass Ihr Haftpflichtversicherer in diesem Fall den Versicherungsschutz übernimmt.

Stellen Sie sicher, dass während der Vertragslaufzeit neu entstehende Risiken kostenlos mitversichert werden.
Beispiel: Sie haben eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen und kaufen einen Hund, für den Sie eigentlich eine Tierhalterhaftpflichtversicherung benötigen. Der Hund ist dann bis zur nächsten Fälligkeit der Versicherungsprämie kostenlos versichert. So können Sie in Ruhe eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen.

Achten Sie bei Vertragsabschluss darauf, dass die Deckungssummen der Vorsorgeversicherung denen der Hauptversicherung entsprechen. Melden Sie neue Risiken – wie die Anschaffung des besagten Hundes – rechtzeitig ihrem Versicherer.

Wann ist ihr Versicherungsschutz gefährdet?

Bei einem Haftpflichtschaden dürfen Sie ohne schriftliche Zustimmung des Versicherers den Anspruch des Geschädigten nicht anerkennen oder Ersatz leisten. Also: Unterschreiben Sie kein Schuldeingeständnis und bezahlen Sie Ihrem Gegenüber kein Geld. Andernfalls kann Ihr Versicherungsschutz erlöschen. Melden Sie den Schaden am besten unverzüglich Ihrer Versicherung.

In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz?

Die private Haftpflichtversicherung gilt in der Regel weltweit. Eine häufige Voraussetzung ist allerdings, dass der Auslandsaufenthalt eine bestimmte Zeitspanne – meist 1 Jahr – nicht überschreitet.

Innerhalb der Europäischen Union sollten Auslandsaufenthalte zeitlich unbeschränkt sein – stellen Sie sicher, dass dies in Ihrem Vertrag geregelt ist.

Wie wird der Versicherungsbeitrag berechnet?

Tarife werden für Alleinstehende, Paare ohne Kinder, Familien und Angehörige bestimmter Berufsgruppen angeboten. Die Versicherungspreise hängen davon ab, wie viele Personen Sie versichern möchten, wie alt diese sind, welchen Beruf sie ausüben – und wo sie wohnen.

Die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung pro Versicherungsfall bringt in der Regel nur eine so geringe Ersparnis, dass Sie darauf verzichten können.

In der Regel ist es günstiger, die Versicherungsprämie einmal im Jahr zu überweisen, als sie in monatlichen Raten zu zahlen.

Wie kann der Versicherungsvertrag gekündigt werden?

Die meisten Versicherungsverträge sind mit einer Frist von (meist) drei Monaten zum Ende der jeweiligen Laufzeit kündbar. Ohne fristgerechte Kündigung verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Danach ist der Vertrag jährlich, wiederum mit einer Frist von drei Monaten, kündbar.

Auch bei einer Prämienerhöhung oder im Schadenfall können Sie kündigen.

Private Haftpflichtversicherung vergleichen

Dieser Versicherungsvergleich wurde von Mr.Money zur Verfügung gestellt.

Preischeck24 ist ein unkomplizierter Preis- und Produktvergleich für Haushalts- und Küchengeräte. Mithilfe unserer Produktbewertungen, Tests und Empfehlungen unterstützen wir Sie dabei, das ideale Gerät für Ihre Anforderungen zu finden.

Copyright ©2023 Preischeck24. All rights reserved
Preischeck24
Logo
Artikel vergleichen
  • Gesamt (0)
Vergleichen
0